Therapeutische Effekte und Indikationen

Therapeutische Wirkungen

Als Inhalation

Den unterschiedlichen Inhalationsformen haben eine beruhigende Wirkung: schmerzlindernd, krampflösend, abschwellend, entzündungshemmend und allergiemindernd. Sie verbessern die Atmungsfunktion. Die Sauerstoffversorgung und Durchblutung der Lunge wird erhöht, gleichzeitig die Schleimbildung vermindert, die Schleimlösung bewirkt.

Als Trinkkur

Dank seines geringen Mineralgehaltes hat das Wasser als Getränk einen harnfördernden Effekt, der das Ausscheiden bestimmter Stoffe (z.B. der Harnsäure) begünstigt.

Für die Haut

Bei Patienten mit  Hautentzündungen sind wohltuende Wirkungen feststellbar.

 

Indikationen

Inhalationen

    • Allergisch bedingte Atemwegserkrankungen: Bronchialasthma, Überaktivität der Bronchien, Heuschnupfen, Bindehautentzündung
    • Chronische Lungenerkrankungen: COPD – chronische Bronchitis, Bronchiektasie, Lungenemphysem.
    • Andere Atemwegserkrankungen: Entzundungen der Rachenhöhle, des Kehlkopfs, der Luftröhre und der Nasennebenhöhlen.

Augenbäder

    • Allergische Bindehautentzündung

Sprühnebel für den ganzen Körper

    • Chronische Hautentzündung.

Trinkkuren

    • Als Ergänzung der Inhalationen.
    • Harnfördernd bei der Behandlung von Nierensteinen und Blasenentzündung.

Gegenanzeigen

    • Akute Entzündungsprozesse wie Tuberkulose oder Keuchlusten.
    • Chronische Krankheiten: Bluthochdruck, Cor Pulmonale, Ischämische Kardiopathie.
    • Hämoptyse
    • Tumore
    • Fieber.
    • Akute Erkrankungen aller Art, z.B. Herzinfarkt.
    • Schwangerschaft.